Spoonflower: Über all Aztec!

Juni 29, 2018

 

Über all Aztec! Aztec auf Kissen, Aztec auf Tapeten und jetzt auch noch auf meinem Kleid. Was ist eigentlich Aztec? Ursprünglich stammt das traditionelle Ethno-Muster von den amerikanischen Ureinwohnern Aztlan. Mitglieder der mexikanischen Indianern trugen das Muster auf ihren Kleidern und nannten sich somit Azteken. Man könnte jetzt sagen, dass ich auch zu den indianischen Azteken gehöre 🙂

 

Auch auf Instagram ist mir das interessante Muster das eine oder andere Mal ins Auge gesprungen. Meistens ist das Aztec-Muster auf Bettbezügen, Kissen oder Teppichen aufzufinden.  Auf Kleidungsstücken ist das Design noch nicht all zu verbreitet. Deshalb mache ich einfach mal den Anfang. Das Stoffdesign habe ich auf Spoonflower.de entdeckt. Da ich im vorhinein wusste dass ich aus diesem interessanten Muster ein Kleid nähen werde, entschied ich mich für die Stoffart: „Öko Canvas“. Öko Canvas ist eine Art gewebtes Segelstoff und eignet sich super für Röcke und Kleider. Die Stoffart ist aktuell mein absoluter Favorit für Röcke, da sie eine gewisse Standfestigkeit benötigen.

 

Nun komme ich zu dem Schnitt von meinem kreierten Kleid. Ich habe ein Zweiteiler, bestehend aus einem Oberteil und Rock, genäht. Das Oberteil ist ein Bralette aus dem Schnittmuster-Sortiment von Fashionmakery. Dieser Schnitt eignet sich auch hervorragen für Bikini-Oberteile und Sport-Oberteile. Der Rock ist ein simpler Tellerrock. Dafür benötigst du kein Schnittmuster. Ich habe in meinem Stoffdesign ohne großem Aufwand ein Kreis mit Loch und ein Band für den Gummizug an der Taille eingezeichnet und ausgeschnitten. Ganz wichtig! Wähle einen Gummizug, der stabil ist und vernähe ihn sorgfältig an den Enden zusammen.

 

Alle Details:

Stoff: Spoonflower

Stoffdesign: littlearrowdesign

Schnittmuster: Fashionmakery

 

 

 

 

Label yourself

Hier kommt noch eine kleine Empfehlung von mir. Auf Ikastetikett habe ich mir kleine Namensbänder kreiert, die ich als Etikett an meine Kleider annähe. Mit Ikastetikett kannst du ganz einfach selbstgenähte Kleidung mit eigenem Logo kennzeichnen. Dazu musst du nur eine Schriftart, Schriftfarbe und ein oder zwei Figuren auswählen. Rund 200 Stück Namensbänder mit der Aufschrift „Hanna Louise“ habe ich mir zu einem günstigen Preis aufsticken lassen. Mit der Schrift und der Farbe bin ich mehr als zufrieden. Ich habe mich für die Schriftart „6M“ und die Schriftfarbe „Shiny Gold 6“ entschieden. Die goldfarbene Schrift glitzert und funkelt so schön. Probiere es auf www.ikastetikett.de aus und kreiere dein persönliches Modelabel. Viel Spaß dabei 🙂

 

 

 

 

 

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply