Makerist: I love Tüll

Oktober 23, 2018

(Werbung)

Es gibt gefühlt tausend verschiedene Arten von Röcke. Ich nähe normalerweise nur Standard Röcke wie Tellerröcke, Bleistift-Röcke und Röcke mit Kellerfalten. Dabei können diese Kleidungsstücke so vielfältig sein. Wie wäre es zum Beispiel mit Tüll? Für gewöhnlich vernäht man Tüllstoffe in Brautkleidern oder Petticoats, damit der Rock einen gewissen Stand hat und die Taille so schmeichelhaft zum Vorschein kommt. Ich habe mir einen interessanten Stoff von Makerist mit Pünktchen ausgesucht. Zu dem benötigst du bei der Verarbeitung von durchsichtigen Stoffen einen blickdichten Futterstoff, den ich ebenfalls von Makerist habe. Für einen elastischen Bund vernähte ich, mit wenig Aufwand, ein stabiles Gummiband. So kannst du ganz einfach in das Kleidungsstück rein und wieder raus schlüpfen. Als kleines Extra verarbeitete ich an den Säumen einen Rüschenansatz aus Tüll, so wirkt der Rock aufregender und schicker.  

Wie kombinierst du am besten einen Tüllrock? Ich machte mir ewig Gedanken darüber, wie ich den Rock am besten zur Geltung bringe. Dabei ist es relativ einfach. Da der Rock schwarz ist, muss er mit „freundlichen“ oder farbigen Oberteilen getragen werden. Mit einem schwarzen Pulli und einer schwarzen Lederjacke wirkt das Outfit eher gruselig und verkleidet. Also greife lieber zu helleren und aufregenderen Oberteilen. Ich trage zu meinem Rock ein auffällig gemustertes Bralette und eine silberne Bikerjacke. Bei etwas kühleren Tagen würde ich euch empfehlen eine hautfarbene Strumpfhose zu tragen, damit die Tülllagen zur Geltung kommen.

 

Details:

Stoff: Tüllstoff schwarz mit Punkten – 160 cm (hier klicken) 

Stoff: Futterstoff uni schwarz Voering-150 cm (hier klicken)

 

 

 

 

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply