Nähprojekt

Makerist: I love Tüll

Oktober 6, 2018

(Werbung)

Es gibt gefühlt tausend verschiedene Arten von Röcke. Ich nähe normalerweise nur Standard Röcke wie Tellerröcke, Bleistift-Röcke und Röcke mit Kellerfalten. Dabei können diese Kleidungsstücke so vielfältig sein. Wie wäre es zum Beispiel mit Tüll? Für gewöhnlich vernäht man Tüllstoffe in Brautkleidern oder Petticoats, damit der Rock einen gewissen Stand hat und die Taille so schmeichelhaft zum Vorschein kommt. Ich habe mir einen interessanten Stoff von Makerist mit Pünktchen ausgesucht. Zu dem benötigst du bei der Verarbeitung von durchsichtigen Stoffen einen blickdichten Futterstoff, den ich ebenfalls von Makerist habe. Für einen elastischen Bund vernähte ich, mit wenig Aufwand, ein stabiles Gummiband. So kannst du ganz einfach in das Kleidungsstück rein und wieder raus schlüpfen. Als kleines Extra verarbeitete ich an den Säumen einen Rüschenansatz aus Tüll, so wirkt der Rock aufregender und schicker.  

Wie kombinierst du am besten einen Tüllrock? Ich machte mir ewig Gedanken darüber, wie ich den Rock am besten zur Geltung bringe. Dabei ist es relativ einfach. Da der Rock schwarz ist, muss er mit „freundlichen“ oder farbigen Oberteilen getragen werden. Mit einem schwarzen Pulli und einer schwarzen Lederjacke wirkt das Outfit eher gruselig und verkleidet. Also greife lieber zu helleren und aufregenderen Oberteilen. Ich trage zu meinem Rock ein auffällig gemustertes Bralette und eine silberne Bikerjacke. Bei etwas kühleren Tagen würde ich euch empfehlen eine hautfarbene Strumpfhose zu tragen, damit die Tülllagen zur Geltung kommen.

 

Details:

Stoff: Tüllstoff schwarz mit Punkten – 160 cm (hier klicken) 

Stoff: Futterstoff uni schwarz Voering-150 cm (hier klicken)

 

 

 

 

Milliblu´s: Stitched Folk

September 25, 2018

(Werbung)

Der Sommer hat uns nun endgültig verlassen. Somit wird es Zeit, dass sich der Herbst von seiner schönsten Seite zeigt. So bunt wie die Blätter im Herbst, ist auch die neue Kollektion “ Stitched Folk“von Milliblu´s. Stitched Folk umfasst vielfältige Stickereien und aufwändige Verzierungen auf Kleidungsstücken und Stoffen. Ich verliebte mich auf den ersten Blick in die liebevoll verarbeiteten Stoffe. Der Viskose Twill-Druck Rock mit ihrem herbstlichen Blumenmuster hat es mir angetan. Für die Verarbeitung des Stoffes benötigst du nur ein stabiles und breites Gummiband. Der Schnitt eignet sich hervorragend für Anfänger, die sich das erste Mal an das Vernähen eines Rockes heran trauen. Vor allem erfüllt der leichte Viskose Stoff die richtigen Eigenschaften für einen Rock-Schnitt. Der Stoff ist dünn und blickdicht. Des Weiteren fällt die Meterware fließend nach unten und schlägt beim Sitzen keine unschönen Falten. Das Kleidungsstück lässt sich aufgrund ihrer farblich vielfältigen Musterung, mit unterschiedlichen bunten Oberteilen kombinieren.  

Jetzt fragst du dich bestimmt, wo du die bezaubernde Stoffauswahl von Milliblu´s einkaufen kannst? Die Nähmagazine und Meterware gibt es in ausgewählten Nähgeschäften. Mit dem „Store Finder“ von Milliblu´s findest du den DIY Laden mit Milliblu´s Stoffen in deiner Nähe. Klicke einfach unten auf den Link und gebe deinen Wohnort in das Suchfeld ein. 🙂

 

Zum Store Finder (hier klicken)

 

Spoonflower: jetzt wird es fruchtig

August 13, 2018

(Werbung)

Von Bananen bis hin zu Avocados. „Fruit-Print“ auf Kleidung und Accessoires liegen derzeit voll im Trend. Mit den beliebten Frucht-Motiven wie Kirschen, Zitronen, Ananas und Bananen wird das Kleidungsstück zu einem modischen Sommertrend. Wer kam eigentlich auf die Idee Früchte mit Kleidung in Verbindung zu bringen? Kommt das von dem Sprichwort „Freches Früchtchen“? Die Mädels von heute wollen frecher und lässiger auftreten. Mit ein paar Früchten auf dem Bekleidungsstoff, wird das Outfit zu einem selbstbewussten Statementlook. Ich muss zugeben, dass ich zuvor noch kein Accessoire oder Kleidungsstück im Obst-Print getragen habe. Nach dem ich mit voller Vorfreude meinen Print-Stoff von Spoonflower.de zu einem leichten Sommerrock verarbeitet habe, würde ich am liebsten mehr von den Stoffen einkaufen. Der Leinenstoff hat ein schmeichelhaftes Kirschen-Motiv genannt „Cherry Picnic“. Um den heißen Sommertagen entgegenzuwirken habe ich mich für die Stoffart „Silky Faille“ eine Art Leinenstoff entschieden. Bei Spoonflower.de gibt es unzählige Stoffe mit farbenfrohen Frucht-Motiven.

Zu dem Schnitt von meinem Rock kann ich nicht viel dazu sagen. Ich schnitt nach meinen Maßen vier Rechtecke aus -zwei aus dem Unterstoff und zwei von meinem Kirschen Stoff. Für die Rechtecke sind die Maße der Taille und der Hüfte entscheidend. Als kleines Extra habe ich eine Schürfung an der Seite eingenäht. Wenn euch die Schnürung zu Mühsam erscheint, könnt ihr auch einen verstecken Reißverschluss einnähen. Um meinem Stil treu zu bleiben verarbeitete ich einen Volant am Saumende meines Rockes. Ich bin bekannt dafür, immer wieder einen Volant oder Rüschen in meinen Outfits mit einzubauen. Ohne Volant geht bei mir nichts 🙂

 

 

 

Fashion

Mache deine Haut glücklich mit Dr. Severin

August 7, 2018

Ich lege sehr viel Wert auf eine gesunde und ausgewogenen Pflege meiner Haut und Haare. Über Social Media bin ich auf die Produktmarkt Dr. Severin gestoßen und wurde neugierig im Hinblick auf ihre Wirkung. Dr. Severin hat es sich zur Aufgabe gemacht hochwertige und ins Detail getestete Haut- und Haarpflegeprodukte zu entwickeln. Ich habe mir zwei Produkte ausgesucht, die meine Haare und meine Haut langfristig pflegen sollen. Meine Haare sind blond gefärbt und neigen nach einiger Zeit gelb zu wirken. Deshalb habe ich mich entschieden das Dr. Severin® Silber Spezial Shampoo zu testen. Das Shampoo eignet sich für weiße, blonde und graue Haare und verhindert den Gelbstich. Zudem versorgt das Produkte die Haare mit hochkonzentriertem Photo-Koffein und pflegt diese nachhaltig. So trocknen die Haare nach dem Waschen und Föhnen nicht aus. Ich habe das Silber Spezial Shampoo bereits drei mal genutzt und bin sehr zufrieden mit ihrer Wirkung. Meine blonden Haare fühlen sich um einiges gesünder und geschmeidiger an.

Das zweite Produkte, dass ich getestet habe ist ein Vitamin C Hyaluron Serum für die Haut. Das Serum trage ich morgens und abends auf meine Gesichtshaut und Dekollete auf. Vitamin C und reine Ultra-niedermolekuare Hyaluronsäuren sowie hochmolekulare Hyaluronsäuren versorgen die Haut mit wichtigen Stoffen und bilden damit einen Anti-Falten Booster für die Haut. Mit meinen 24 Jahren habe ich zwar noch keine all zu auffälligen Fältchen, aber morgens nach dem Aufstehen fühlt sich meine Gesichtshaut oft schlapp und müde an. Nach dem Auftragen des Vitamin C Serums wirkt meine Haut nach einigen Sekunden glatter und gepflegter. Dadurch dass das Produkt eine flüssige Konsistenz hat, zieht das Serum direkt in die Poren ein und hinterlässt keine fettigen Spuren auf der Haut. Im Online Shop „www.drseverin.com“ oder auf Amazon findet ihr einige Pflegeprodukte für Haut und Haar. Probiert einige Produkte aus und lasst euch von ihrer Wirkung überzeugen 🙂 

 

 

Makerist: elegant vs. sportlich

August 3, 2018

(Werbung)

Es gibt so viele Möglichkeiten einen einfach geschnittenen Rock zu kombinieren. Zum einen kann der Look sportlich sein und zum anderen mit ein bisschen Kombinationsgeschicklichkeit elegant sein. Der Rock hat einen geraden Schnitt mit Volant Rüschen am Saum. Als speziellen Hingucker wurde am Taillenende ein Gummiband von Albstoffe mit eingenäht. So erhält der Rock ihren besonderen Charakter. Der pinkfarbene Stoff ist ein hochwertiger Sweatshirt Stoff von Makerist.de , genannt „French Terry“. French Terry bedeutet, dass die Oberfläche des Stoffes ein herkömmlicher Jersey ist und die Rückseite eine leichte Schlingenbildung hat, die an einen Sweatshirtstoff erinnert. Zu dem ist der Stoff bi-elastisch und super weich auf der Haut. An den Kanten bildet der French Terry nur leichte Rollen, so dass ich ohne mit der Overlock zu versäubern einen Rüschen Ansatz annähen konnte.

 

Wie ihr auf den Bildern sehen könnt, lässt sich der Rock in zwei verschiedenen Richtungen kombinieren. Mit einem bunten Sportoberteil und ein paar Tennisschuhen wird der Look zu einem modernen Tennisoutfit. Trägt man statt dem Sportoberteil und den Sportschuhen eine dünne Bluse und hohe Pantoletten, dann ist das Outfit ein trendiger Sommerlook. Ich bevorzuge ehr die elegante Variante mit der Bluse 🙂 Tennis spielen liegt mir leider nicht so sehr.

 

Details:

Gummiband: Albstoffe

Stoff: Makerist.de (French Terry)

 

Spoonflower: Über all Aztec!

Juni 29, 2018

 

Über all Aztec! Aztec auf Kissen, Aztec auf Tapeten und jetzt auch noch auf meinem Kleid. Was ist eigentlich Aztec? Ursprünglich stammt das traditionelle Ethno-Muster von den amerikanischen Ureinwohnern Aztlan. Mitglieder der mexikanischen Indianern trugen das Muster auf ihren Kleidern und nannten sich somit Azteken. Man könnte jetzt sagen, dass ich auch zu den indianischen Azteken gehöre 🙂

 

Auch auf Instagram ist mir das interessante Muster das eine oder andere Mal ins Auge gesprungen. Meistens ist das Aztec-Muster auf Bettbezügen, Kissen oder Teppichen aufzufinden.  Auf Kleidungsstücken ist das Design noch nicht all zu verbreitet. Deshalb mache ich einfach mal den Anfang. Das Stoffdesign habe ich auf Spoonflower.de entdeckt. Da ich im vorhinein wusste dass ich aus diesem interessanten Muster ein Kleid nähen werde, entschied ich mich für die Stoffart: „Öko Canvas“. Öko Canvas ist eine Art gewebtes Segelstoff und eignet sich super für Röcke und Kleider. Die Stoffart ist aktuell mein absoluter Favorit für Röcke, da sie eine gewisse Standfestigkeit benötigen.

 

Nun komme ich zu dem Schnitt von meinem kreierten Kleid. Ich habe ein Zweiteiler, bestehend aus einem Oberteil und Rock, genäht. Das Oberteil ist ein Bralette aus dem Schnittmuster-Sortiment von Fashionmakery. Dieser Schnitt eignet sich auch hervorragen für Bikini-Oberteile und Sport-Oberteile. Der Rock ist ein simpler Tellerrock. Dafür benötigst du kein Schnittmuster. Ich habe in meinem Stoffdesign ohne großem Aufwand ein Kreis mit Loch und ein Band für den Gummizug an der Taille eingezeichnet und ausgeschnitten. Ganz wichtig! Wähle einen Gummizug, der stabil ist und vernähe ihn sorgfältig an den Enden zusammen.

 

Alle Details:

Stoff: Spoonflower

Stoffdesign: littlearrowdesign

Schnittmuster: Fashionmakery

 

 

 

 

Label yourself

Hier kommt noch eine kleine Empfehlung von mir. Auf Ikastetikett habe ich mir kleine Namensbänder kreiert, die ich als Etikett an meine Kleider annähe. Mit Ikastetikett kannst du ganz einfach selbstgenähte Kleidung mit eigenem Logo kennzeichnen. Dazu musst du nur eine Schriftart, Schriftfarbe und ein oder zwei Figuren auswählen. Rund 200 Stück Namensbänder mit der Aufschrift „Hanna Louise“ habe ich mir zu einem günstigen Preis aufsticken lassen. Mit der Schrift und der Farbe bin ich mehr als zufrieden. Ich habe mich für die Schriftart „6M“ und die Schriftfarbe „Shiny Gold 6“ entschieden. Die goldfarbene Schrift glitzert und funkelt so schön. Probiere es auf www.ikastetikett.de aus und kreiere dein persönliches Modelabel. Viel Spaß dabei 🙂

 

 

 

 

 

 

Fashion

„Spring 18“ Kollektion von SNÖ of Sweden

Juni 13, 2018

Bunt, bunter, am buntesten. Die Schwedische Marke SNÖ of Sweden“ überzeugt diese Saison mit ihrer farbenfrohen Vielfalt an Schmuckstücken. Die eingefärbten Steinchen auf den Accessoires erleuchten in verschiedenen auffälligen Blau-, Rot- und Gelbtönen. Die rot-weiße Halskette von „Elwa Charm“ ist mir direkt ins Auge gesprungen. Mit dieser Halskette kannst du dein noch so langweiliges und farbloses Kleid geschickt aufpimpen.  Auf dem Frühlingsfest in Stuttgart trug ich die Statement Halskette zu meinem farblich passenden Dirndl. Zu dem üppigen Dekollete, was im Dirndl üblich ist, war die Kette ein absoluter Blickfang 🙂

Zu meinem ehr schlichteren Alltagsoutfit habe ich mir die Statement Ohrringe von „Rush Small Pendant“ und passend dazu das Armband von „Lissy Chain“ ausgesucht. Ich habe mich auf den ersten Blick in diese funkelnden Ohrringe verliebt. Das besondere an den Ohrringen ist, dass sie schön leicht und angenehm zu tragen sind. So hat man zumindest nicht das Gefühl, dass die Ohrläppchen wegen dem Gewicht der Ohrringe auf den Schulter aufsitzen :). Ich kombiniere diese Schmuckstücke ganz unauffällig mit einer Jeans Shorts von Levis und einem sommerlichen Oberteil.

Ein Blick in die farbenfrohe Kollektion von SNÖ of Sweden ist empfehlenswert. Für deinen nächsten Anlass wirst du garantiert den passenden Schmuck finden.

 

 

 

 

Sommerliche Carmenbluse mit Rüschen

Mai 15, 2018

Welches Kleidungsstück ist bequem und betont unsere hübschen Schultern? Na Klar- Die elegante Carmenbluse. Diesen Sommer sind wir wieder im Carmen-Fieber. Mit dem großen Off-Shoulder-Ausschnitt werden die Schultern durch die Sonnenstrahlen knackig braun. Die Bluse ist nicht nur sommertauglich sondern auch super bequem und luftig. Ab und zu trage ich meine Bluse auch ohne BH oder mit einem Trägerlosen BH. Somit entstehen an den Schultern keine nervigen und schmerzhaften Einschnitte von den BH-Trägern. Am liebsten kombiniere ich meine schulterfreie Bluse mit einem engen Bleistift-Rock oder einer sommerlichen Shorts.

In den online Shops gibt es zahlreiche Carmenblusen in verschiedenen Formen und Farben. Auf Pinterest stieß ich auf eine leichte Bluse mit Rüschen. Kleine Rüschen am Ausschnitt und an den Ärmeln sind ein super schönes Detail um die Off-Shoulder-Bluse aufzupimpen. Statt Rüschen könnte man auch Fransen oder Spitze annähen. Die Spitze sollte man entweder am Halsausschnitt oder an der Taille anbringen und unbedingt passend zu dem Stoff.

Eine weitere besondere Eigenschaft die meine selbstgenähte Carmenbluse aufweist, ist die Schnürung. Ich verwende mit Vorliebe diese einfache Schnürvariante. Der Vorteil an dieser Option ist, dass man keinen Reißverschluss anbringen muss und man flexibel die länge des Oberteils bestimmen kann. Und leider kommt es oft vor, dass die Farbe zum Reißverschluss nicht zum Stoff passt.

Den wunderschönen Blusen-Stoff habe ich bei makerist.de, ein Onlinehandel für Stoffe und Nähzubehör, entdeckt. Der dünne Stoff besteht zu 100% aus Baumwolle und eignet sich hervorragend zur Verarbeitung von Blusen und Sommerkleider. Die Meterware ist in sommerlich warmen Farben wie Orange, Gelb und Rosa erhältlich. Ich arbeite sehr gerne mit diesen Stoffen und kann euch den Stoff nur weiter empfehlen. Wenn du auf den Link klickst gelangst du direkt zu dem Stoff, den ich für meine Bluse verarbeitet habe.

Stoff: Gelb-weißer Ringelbaumwollstoff-150m

„Tanz in den Mai“ mit Spoonflower

Mai 4, 2018

 

Der Mai ist der schönste Monat im Jahr. Die Kirschbäume blühen in hellen Farben und die Vögelchen zwitschern um die Wette. Rechtzeitig zur farbenfrohen Saison habe ich mein „Tanz in den Mai“ Kleid entworfen. Als Stoffdesign habe ich bei Spoonflower.de das „Küsschen“ Motiv ausgesucht. Zwar ist das Stoffdesign sehr auffällig und provokant, aber mit einem einfachen klassischen Schnitt jedoch sehr elegant.

 

Aktuell nehme ich an dem Burdastyle Talent Wettbewerb zum Thema „Fifties“ teil. Die 50er Jahre Mode war geprägt von bunten und auffällig gemusterten Stoffen. Der „Küsschen“ Stoff von Spoonflower.de erinnert sehr an die Rockibility Zeit, in der ausgefallene und verrückte Kleider ein Must-Have waren. Ich finde wir sollten uns mehr an die 50er Jahre Mode orientieren. Farbenfrohe und ausgefallene Stoffdesigns machen die Kleidungsstücke lebendiger. „Mut zur Farbe und Muster!“

 

 

Details

 

Stoffdesign: Spoonflower (Design: Love Lips,

Stoffdesigner: @hipkiddesign)

Stoffart: Öko Canvas

 

 

 

 

 

Up-Cycling

März 27, 2018

Mehr als eine Millionen Tonnen an Textilien werden nach einer Schätzung in Deutschland pro Jahr aussortiert und weggeworfen. Bei der Entsorgung wird der textile Abfall verbrannt. Dabei entstehen Treibhausgase und giftige Abfallstoffe. Somit wird es höchste Zeit etwas gutes für die Umwelt zu tun. Derzeit ist das Thema „Up-Cycling“ ein Megatrend in der Modebranche. Der Begriff „Up-Cycling“ leitet sich aus Recycling ab und umfasst das Umwandeln von Abfallkleidung in neuwertige Kleidung. Hast du einige Kleidungsstücke, die du nicht mehr tragen möchtest? Dann kreiere doch ganz einfach neue Kleidung, Accessoires oder Taschen aus alter Kleidung.

Im Laufe der Zeit haben sich so einige Jeanshosen bei mir angesammelt. Die Jeanshosen sind verwaschen, zerrissen und ausgeleiert. Normalerweise landet kaputte Kleidung direkt in der Tonne. Doch ab Heute nicht mehr! Diese abgenutzen Jeansstoffe eignen sich perfekt als Stoffware zum wiederverwerten. Ich habe mich entschieden einen Denim Bustier aus Jeansstoffresten zu nähen. Für meinen Bustier habe ich ein einfaches Schnittmuster von Butterick verwendet. Damit das Oberteil stabil und standhaft am Körper sitzt, benötigt man unbedingt ein Innenfutter. Als Innenfutter für das Bustier wurde ein altes Bettlacken und Bettbezüge verarbeitet. Mein Design ist somit von oben bis unten recycelt. Lege am besten direkt los und recycle deine alten Hosen, Bettlaken oder Kleidchen. Weitere Ideen zum Thema „Up-Cycling“ findest du in unserer #upcyclingcrew 🙂 Ich wünsche dir viel Spaß beim Nähen

 

 

Mitglieder der #Upcyclingcrew:

@fairy_tale_gone_realistic
@janaknoepfchen
@twoandahalfseams
@fashiontamtam
@lettersandbeads
@ohchiffon
@daspuppenkind
@lena.naeht
@labavarese
@creativityisneverwrong
@aschenputtelfashion